Hetzner und IPv6

Moin!

Nachdem Hetzner im letzten Monat großflächig IPv6 zur Verfügung gestellt hat und ich sowieso schon mit einem SixXS-Tunnel gespielt hatte, wollte ich mir das mal genauer ansehen.
Wie im o.g. Artikel von Hetzner beschrieben sollte die Bestellung über den Robot einfach durchzuführen sein. Unter dem Punkt „Bestellung zusätzlicher IPs, Failover-IPs oder Subnetze“ wählt man das IPv6-Netz und bestätigt die Bestellung. Nach abschicken des Formulars erhält man als Antwort… die Daten für das Netz. Superschnell. Die Einrichtung auf einem Debian-System geht manuell für eine Sitzung so:

# Zugeteiltes Netz: 2a01:4f8:61:20e1::/64
# Gateway: 2a01:4f8:61:20e0::1/59
# Verwendbare Adressen: 2a01:4f8:61:20e1::2 bis 2a01:4f8:61:20e1:ffff:ffff:ffff:ffff
# IP-Adresse die wir zum Test einrichten wollen: 2a01:4f8:61:20e1::2
host:~# ip -6 route add 2a01:4f8:61:20e0::1 dev eth0
host:~# ip -6 route add default via 2a01:4f8:61:20e0::1
host:~# ip -6 addr add 2a01:4f8:61:20e1::2 dev eth0
# Test, ob alles funktioniert
host:~# ping6 -c 4 ipv6.google.com
PING ipv6.google.com(2a00:1450:8007::67) 56 data bytes
64 bytes from 2a00:1450:8007::67: icmp_seq=1 ttl=54 time=47.4 ms
64 bytes from 2a00:1450:8007::67: icmp_seq=2 ttl=54 time=48.2 ms
64 bytes from 2a00:1450:8007::67: icmp_seq=3 ttl=54 time=47.5 ms
64 bytes from 2a00:1450:8007::67: icmp_seq=4 ttl=54 time=48.1 ms

— ipv6.google.com ping statistics —
4 packets transmitted, 4 received, 0% packet loss, time 3004ms
rtt min/avg/max/mdev = 47.474/47.861/48.248/0.430 ms

Die dauerhafte Einrichtung könnte so aussehen, dass man die oberen drei Kommandos in die /etc/network/iterfaces einträgt. Der wichtige Abschnitt in der Datei könnte dann so aussehen:

# device: eth0
auto eth0
iface eth0 inet static
address 213.239.xxx.xx
broadcast 213.239.xxx.xxx
netmask 255.255.255.224
gateway 213.239.xxx.xx

# default route to access subnet
up route add -net 213.239.xxx.xx netmask 255.255.255.224 gw 213.239.xxx.xx eth0
up ip -6 route add 2a01:4f8:61:20e0::1 dev eth0
up ip -6 route add default via 2a01:4f8:61:20e0::1 dev eth0
up ip -6 addr add 2a01:4f8:61:20e1::2 dev eth0

Ich muss zugeben, dass die Einrichtung teilweise aus dem Wiki von Hetzner geklaut ist. Sicherlich kann man das mit der Adresse auch schöner lösen. Ich berichte, wenn ich näheres weiß.

Das war es erstmal dazu 🙂

Jul 13th, 2010 | Posted in Allgemein, Linux
  1. NonRelatedArtist
    Sep 20th, 2010 at 13:24 | #1

    du hast „/etc/network/iterfaces“. /ITERFACES. –> ITERFACES <– gesagt 😀 *gnihihihihihi* schreib doch gleich INYAFACES/BAM/BA/BAAAM xD

    with best regards
    ya mom

  2. NonRelatedArtist
    Sep 20th, 2010 at 13:28 | #2

    ich hoffe du verstehst spaß 🙂

  3. Sep 21st, 2010 at 16:53 | #3

    Der name passt.

Leave a comment

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>