nohostname und IPv6

Moin zusammen,

nohostname.de ist jetzt auch via IPv6 erreichbar. Ich habe einen entsprechenden AAAA-Record angelegt:

2001:6f8:1c00:24e::2/64 nohostname.de

Vielleicht kann ja der ein oder andere schon so darauf zugreifen. Wenn nicht: Den Tunnel habe ich mir bei SIXXS.net besorgt. Die Anmeldung geht fix, nur muss man ein paar Stunden bis Tage auf die Freischaltung des Accounts und danach auf den Tunnel warten. Um den Tunnel unter Linux einzurichten, installiert man sich das Programm aiccu, welches auch in den Debian-Paketquellen verfügbar ist.
Sobald man dort den Provider (SIXXS) gewählt und seine Zugangsdaten eingegeben hat, verbindet sich aiccu und legt den Tunnel an. Üblicherweise hat man dann ein Device namens sixxs an dem man Traffic usw. ablesen kann. Übrigens: die Latenz ist bei mir um 15-20ms gestiegen.

Möglicherweise hänge ich jabber.unixgroup.de demnächst auch noch mit dran. Außerdem habe ich vor ein Netz zu beantragen, und bei mir zuhause die Rechner via IPv6 adressieren zu lassen. Ich werde berichten.

Jul 10th, 2010 | Posted in Allgemein
No comments yet.

Leave a comment

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>